Schmerzhafter Stuhlgang

Ursachen & Hilfe bei schmerzhaften Stuhlgang

Ein brennendes Stechen während des Stuhlgangs ist für Betroffene sehr schmerzhaft und unangenehm. Viele Ursachen können für die Beschwerden verantwortlich sein. Da das Thema sehr schambehaftet ist, trauen sich Betroffene nicht, einen Arzt aufzusuchen.

Ohne Behandlung ist die Gefahr für das Entstehen von Komplikationen allerdings groß und Krankheiten bleiben oft unentdeckt. Wir klären über Ursachen, Symptome und mögliche Therapien auf.

Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Häufige Fragen:

    Es gibt viele mögliche Ursachen für Schmerzen während des Stuhlgangs, beispielsweise eine Analfissur, Darmerkrankungen oder Entzündungen

    Neben einem brennenden Gefühl während des Toilettengangs können Symptome wie Verstopfungen, Flatulenzen und ungewöhnlicher Stuhl in Bezug auf die Farbe und Konsistenz auftreten. 

    Am besten ist es, einen Arzt zu kontaktieren und die Symptome zu schildern. Dies geht sowohl in der Arztpraxis seines Vertrauens als auch schnell und einfach online. Der Arzt kann dann die Ursache feststellen und eine entsprechende Behandlung oder Medikamente verschreiben. 

    Definition:

    Schmerzen beim Stuhlgang werden klinisch unter dem Oberbegriff der Proktalgien zusammengefasst. Unter dieser Bezeichnung fallen sämtliche Analbeschwerden und Erkrankungen der Afterregion.

    Ursachen von schmerzhaftem Stuhlgang

    Schmerzhafter Stuhlgang ist kein Phänomen, welches auf ein Geschlecht oder eine Altersgruppe beschränkt ist. Menschen quer durch alle Gesellschaftsschichten können darunter leiden.

    In manchen Fällen kommt es allerdings öfter vor. So leidet zum Beispiel ein Großteil der Frauen nach einer Geburt an Schmerzen während des Stuhlgangs. Dies ist völlig normal, da die Vaginal- und Darmregion während des Entbindungsprozesses stark gedehnt wird. 1Pooping After Birth: Common Postpartum Bowel Movement – whattoexpect.com

    Auch während der Schwangerschaft können Schmerzen während der Entleerung auftreten. Die Verdauung ist in dieser Zeit verlangsamt, da durch die Hormonumstellung das Bindegewebe und die Muskeln erschlaffen. Infolgedessen wird der Stuhl entwässert und härter, wodurch mehr Druck zur Darmentleerung notwendig ist. Dabei können Risse in der Analschleimhaut entstehen, welche zu Schmerzen führen.

    Weitere Gründe von schmerzhaftem Stuhlgang:

    Auch intensiver Analverkehr kann zu Schmerzen während des Stuhlgangs führen. In seltenen Fällen können schwere Erkrankungen wie Anal- oder Enddarmkrebs für Schmerzen während des Stuhlgangs verantwortlich sein. 

    Analfissuren

    Häufig ist auch eine Analfissur der Auslöser für schmerzhaften Stuhlgang. Ein länglicher Riss in der Analschleimhaut, der beispielsweise durch zu starkes Pressen bei hartem Stuhl entsteht.

    Das Risiko für Analfissuren steigt durch Antibiotika und Chemotherapie, da die Haut dadurch empfindlicher wird und somit schneller Risse entstehen.

    schmerzhafter-stuhlgang-symptome-anzeichen

    Anzeichen + Symptome

    Schmerzhafter Stuhlgang ist durch ein brennendes Stechen während der Darmentleerung, der sogenannten Defäkation gekennzeichnet.

    Aufgrund einer  Reizung oder Verletzung der empfindlichen Analschleimhaut kommt es zu einem brennenden Gefühl, das sich vor allem während des Stuhlgangs bemerkbar macht.

    Betroffene können bei einer verletzten Analschleimhaut aber auch insgesamt unter Schmerzen leiden, die nicht nur während des Toilettengangs auftreten.

    Meist wird nicht nur der Stuhlgang dadurch schmerzhaft und erschwert, sondern die Lebensqualität der Betroffenen generell eingeschränkt. Neben Schmerzen in der Afterregion können weitere Symptome auftreten, die auf eine Erkrankung oder Infektion hindeuten.

    Weiter Symptome:
    Abgrenzung von anderen Beschwerden

    Ein schmerzhafter Stuhlgang ist von sogenannter Proctalgia fugax abzugrenzen, ein Schmerz in der Analregion, welcher vor allem nachts und unabhängig vom Stuhlgang auftritt. Grund dafür ist ein Krampf des Schließmuskels, welcher in Verbindung mit einer Verkrampfung des Beckenbodens auftreten kann. Die Schmerzen dauern in diesem Fall bis zu einer Stunde an. 

    Wer ist betroffen? 

    Schmerzen während des Stuhlgangs betreffen häufig ältere Leute. Als Symptom einer Erkrankung können sie jedoch bei allen Altersklassen auftreten.

    Folgen + Auswirkungen

    Zu starkes Pressen infolge von Verstopfungen oder ähnlichen Beschwerden kann neben Analfissuren viele weitere Komplikationen mit sich bringen.

    Ein Beispiel dafür ist ein sogenannter Darmvorfall (Rektumprolaps), bei welchem ein Teil des Darms aus dem Anus herausgepresst wird. Zudem ist es möglich, dass sich der Enddarm von innen nach außen stülpt.

    Zu starker Druck beim Pressen während des Stuhlgangs:

    Auch das Risiko für Hämorridalleiden steigt durch starkes Pressen. Hämorrhoiden sind vergrößerte Gefäßpolster im Enddarm, welche zu Brennen, Blutungen und Nässen führen.

    Des Weiteren führt der starke Druck beim Pressen, welcher bei Beschwerden der Analgegend oft erforderlich wird, zu starkem Druck im Gehirn. Dadurch steigt die Gefahr eines Schlaganfalls, da es zu Blutgerinnseln oder einer Hirnblutung kommen kann.

    Verdauungsprobleme und Analleiden sollten deshalb unbedingt untersucht und behandelt werden, bevor Komplikationen und Folgeerkrankungen entstehen.

    Diagnose + Untersuchung

    Während einer Untersuchung gehen Ärzte nach einem gewissen Schema vor. Um das Problem zu identifizieren, arbeiten sie einen Fragenkatalog ab. 

    Entscheidend für das Stellen einer Diagnose sind verschiedene Aspekte: 

    Nachdem ein Arzt derlei Fragen geklärt hat, erfolgt eine Untersuchung der Afterregion. Mit dem bloßen Auge kann ein Spezialist prüfen, ob Risse in der Schleimhaut bestehen.

    Auch ein Abtasten des Mastdarms mit dem Finger gibt Aufschluss über möglicherweise vorliegende Veränderungen. Eine Proktoskopie erlaubt dem Experten einen Blick in den Analkanal.

    Ist die Untersuchung online möglich?

    Teilweise ja. Handybilder von betroffenen Stellen ermöglichen die Stellung einer Diagnose während einer  Online-Sprechstunde.

    Eine unangenehme Untersuchung der Afterregion ist in diesem Fall nicht notwendig. Eine Untersuchung bietet aber die Möglichkeit, die schmerzbehafteten Stellen zu betäuben oder den Patienten mit seinem Einverständnis zu sedieren.

    stuhlgang-hilfe-ueberwindung

    Überwindung zur Hilfesuche

    Sämtliche Themen, die mit der Verdauung zu tun haben, sind sehr schambehaftet. Oftmals trauen sich Betroffene deshalb nicht, Hilfe zu suchen, und leiden im Stillen weiter vor sich hin.

    Besonders, wenn Blut im Stuhl ist, sollten die Betroffenen aber unbedingt so rasch wie möglich einen Arzt aufzusuchen.

    Frauen fällt dies oftmals leichter als Männern, da sie Untersuchungen des Intimbereichs von ihrem Gynäkologen kennen und deshalb weniger Angst haben, zum Arzt zu gehen. Männer hingegen suchen oft erst einen Arzt auf, wenn es nicht mehr anders geht, da die Scham zu groß ist. Beschwerden und Symptome verschlimmern sich allerdings in den meisten Fällen, wenn sie unbehandelt bleiben.

    Dadurch können Komplikationen entstehen oder schwere Erkrankungen bleiben unentdeckt und werden nicht rechtzeitig behandelt. 

    Rechtzeitige Behandlung lohnt sich:

    Daher ist es wichtig, sich zu der Kontaktaufnahme mit einem Arzt zu überwinden. Die meisten Krankheiten lassen sich in einem frühen Stadium gut behandeln.

    Je nachdem, welche Begleitsymptome auftreten und welche Ursache vorliegt, werden unterschiedliche Fachärzte hinzugezogen. 

    Ärzte, die bei schmerzhaftem Stuhlgang helfen können, sind:
    Alternativ auch Online Ärzte:
    tipps-schmerzhafter-stuhlgang

    Tipps gegen schmerzhaftem Stuhlgang

    Mit der richtigen Reinigung des Intimbereichs und einer ausgewogenen Ernährung können viele Beschwerden vermieden werden. 

    Konkret sind folgende Maßnahmen hilfreich:
    Harten Stulgang vermeiden

    Experten zufolge ist eine gute Präventionsmaßnahme, den Stuhlgang weich zu halten. Der Pressvorgang bei sehr hartem Stuhl kann den Blutfluss in den Venen durch den Druck stoppen, wodurch womöglich Analvenenthrombosen entstehen. Durch sportliche Betätigung und eine Ernährung mit viel Gemüse und wenig Fleisch wird der Stuhl weich gehalten.

    Richtige Pflege 

    Um Analinfektionen zu vermeiden, ist eine angemessene Intimhygiene notwendig. Weiches Toilettenpapier ohne Duftstoffe verhindert Reizungen und allergische Reaktionen in der Analregion.

    Lindernde Medikamente

    In der Apotheke gibt es viele rezeptfreie Salben, Cremes, Zäpfchen oder medizinische Bäder, welche die Schmerzen, Risse oder Infektionen im Analbereich lindern können. Nichtsdestotrotz ist eine ärztliche Untersuchung ratsam, um die Ursache und nicht nur eines der Symptome zu behandeln und ernsthafte Erkrankungen auszuschließen. 

    hilfe-stuhlgang-arzt-online

    Ärztliche Behandlung

    Aufgrund der vielfältigen möglichen Ursachen für schmerzhaften Stuhlgang ist es wichtig, die Auslöser zu finden, damit ein Arzt die richtige Behandlung anordnen kann.

    Verstopfungen?

    Wenn chronische Verstopfungen für die Schmerzen verantwortlich sind, werden mit einem Arzt Maßnahmen besprochen, um die Verdauung zu fördern. Eine gesündere Verdauung ist beispielsweise mit ausreichend Bewegung und eine ballaststoffreiche Nahrung möglich. Dadurch wird der Stuhl weicher und die Entleerung weniger schmerzhaft. 

    Hämorrhoiden?

    Wenn Hämorrhoiden zu Schmerzen während der Entleerung führen, werden diese verödet, abgebunden oder operativ entfernt.

    Medikamente?

    Die meisten Analleiden können mit Cremes oder Zäpfchen gelindert werden. Darin sind entzündungs- und juckreizhemmende Wirkstoffe sowie muskelentspannende Arzneimittel enthalten. Die Medikamente sollten nur nach Absprache mit einem Arzt eingenommen werden.

    Arztsuche

    Bei einem schambehafteten Thema wie schmerzhafter Verdauung ist es vielen Betroffenen zu unangenehm, eine Arztpraxis aufzusuchen und ihre Beschwerden zu schildern.

    Da unbehandelte Erkrankungen oft zu Komplikationen führen, ist es dennoch ratsam, sich an einen Experten zu wenden. Die Überwindung zu einer Untersuchung ist daher äußerst wichtig.

    Über jameda.de können geeignete Ärzte im Umkreis gesucht werden. 

    Online Ärzte

    Wer sich nicht traut, in eine Praxis zu gehen, kann andere Möglichkeiten in Betracht ziehen: Verschiedene Online-Praxen bieten die Möglichkeit einer Online Videosprechstunde.

    Für viele ist es deutlich angenehmer, aus ihrem gewohnten Umfeld über einen Videochat von ihren Sorgen zu berichten, statt seinem Hausarzt oder anderen bekannten Personen persönlich gegenüber zu sitzen.

    Zur Veranschaulichung der Problemregion können mit dem Smartphone aufgenommene Bilder dienen. Online-Praxen ermöglichen es, sehr schnell über das Smartphone oder den Laptop Kontakt mit Experten aufzunehmen. Die Zusendung eines passendes Rezepts ist in der Regel problemlos möglich, wobei auch der Versand von Medikamenten über das Internet erfolgen kann.

    Übersicht:
      Add a header to begin generating the table of contents

      Beitrag gefallen? Jetzt teilen:

      Facebook
      Twitter
      LinkedIn
      WhatsApp
      Telegram
      Email
      schmerzhaft-stuhlgang-hilfe-tipps-teilen
      Für volle Größe anklicken

      Quellen:

      1. Pooping After Birth: Common Postpartum Bowel Movement – whattoexpect.com
      2. Why Does It Hurt When I Poop? 10 Causes – Healthline

      Inhalt wurde verfasst von: Julia Dernbach – Medizinisch überprüft von: Thomas Hofmann

      Scroll to Top