Weniger Angst betrogen zu werden

Krankhafte Eiferuscht und große Angst, davor betrogen zu werden – Tipps zur Überwindung

In Beziehungen ist es eine der häufigsten Ängste, die der Mensch hat: Die Angst, betrogen zu werden. Schon der Gedanke daran sorgt oft dafür, dass Menschen mit dieser Angst Dinge tun, die sie ansonsten wohl nie tun würden. Zu starke Eifersucht kann schädlich sein, ständiges misstrauen sorgt häufig für Streit. Dabei ist eine übertriebene und dauerhafte Angst dass der Partner fremdgeht oft unbegründet. 

Doch woher kommt die Angst, betrogen zu werden. Wie äußert sie sich und was können Betroffene dagegen tun? Wir geben Tipps wie Sie die Angst vor Betrug loswerden können. 

Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Umfrage:
    Gewählter Wert: 0
    0 = gar nicht | 10 = extrem stark

    Alles in Kürze

    Das wichtigste zum Thema in Kürze

    Die übermäßige Angst, betrogen zu werden, ist eine der häufigsten Ängste in Beziehungen und kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden, darunter schlechte Erfahrungen in der Kindheit, mangelndes Selbstvertrauen, vorheriger Betrug in Beziehungen, oder eine emotionale Abhängigkeit vom Partner.

    Sie äußert sich oft in übertriebenem Misstrauen, ständigen Anschuldigungen und der ständigen Kontrolle des Partners. Obwohl diese Angst oft unbegründet ist, kann sie erhebliche Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen haben.

    Die Überwindung dieser Angst kann durch verschiedene Methoden erreicht werden, darunter der Aufbau des Selbstwertgefühls, das Erkennen und Verstehen der Ursachen der Eifersucht, die Entwicklung von Achtsamkeit, das Setzen von Grenzen und die offene Kommunikation mit dem Partner.

    Unsere Selbsthilfeanleitung bietet eine detaillierte Anleitung zur Bewältigung von Phobien und Ängsten, einschließlich der Angst, betrogen zu werden. Auf fast 40 Seiten bieten wir die nützlichsten Tipps und Selbsthilfestrategien zur Überwindung von Ängsten und Phobien an, die speziell auf die im Artikel beschriebene Phobie zugeschnitten sind. Dies kann besonders für diejenigen nützlich sein, die Angst vor Ärzten oder Therapeuten haben, oder die nicht extra in Therapie gehen möchten, sondern eine Selbsthilfe suchen.

    Wenn dein Alltag und die Beziehung unter der ständigen Eifersucht und der Angst vor dem Betrug leidet, wenn du das innere Verlangen verspürst, etwas ändern zu wollen, aber keine Therapie mit Psychologen für notwendig hältst, dann könnte unsere praktische Selbsthilfeanleitung genau das Richtige für dich sein. Damit kannst du die Kontrolle über deine Ängste selbst in die Hand nehmen.

    phobien-und-aengste-cover
    Selbsthilfe Buch bei Phobien und Ängste

    • Über 50 Seiten ✔
    • Verständliche Sprache ✔
    • Selbsthilfe Strategien ✔
    • Tipps für Sofort-Hilfe ✔
    • Softcover-Buch: 19,00 EUR ✔
    • E-Book: 9,99 EUR ✔
    • ➡️ JETZT BESTELLEN

    Bedenken und Lösungen

    Bedenken Lösungen
    Angst vor Täuschung durch den Partner Offene und ehrliche Kommunikation fördern
    Befürchtung, nicht genug zu sein Arbeiten an Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl
    Angst vor Isolation nach dem Betrug Ein unterstützendes Netzwerk von Freunden und Familie pflegen
    Ständiges Misstrauen gegenüber dem Partner Konstruktive Gespräche über Vertrauen führen
    Sorge um eine Wiederholung des Betrugs Professionelle Beratung oder Therapie in Betracht ziehen

    Die besten Tipps

    Offene Kommunikation:

    Es ist grundlegend, in einer Beziehung offene und ehrliche Gespräche zu führen. Diskutiere Bedenken, Ängste und Erwartungen mit deinem Partner. Das wird helfen, Missverständnisse zu vermeiden und Vertrauen aufzubauen.

    Selbstwertgefühl stärken:

    Arbeite daran, dein Selbstbewusstsein und deinen Selbstwert zu erhöhen. Ein gutes Selbstwertgefühl kann dir helfen, weniger anfällig für Ängste und Sorgen zu sein, darunter auch die Angst, betrogen zu werden.

    Unsere Selbsthilfe Anleitung gegen Ängste:

    Wenn die Angst, betrogen zu werden, übermäßig oder unkontrollierbar wird, kann unser eBook eine gute Hilfe sein. Es bietet eine Reihe von Strategien und Techniken an, die speziell darauf abzielen, Ängste und Phobien effektiv zu managen. Die Methoden können dir helfen, deine Ängste besser zu verstehen und sie zu kontrollieren. Der detaillierte Leitfaden ermöglicht es dir, deinen Weg zur Befreiung von Ängsten individuell zu gestalten.

    Wodurch entsteht Eifersucht?

    Woher kommt die Angst, betrogen zu werden?
    Die Ursachen für die Angst, betrogen zu werden, sind sehr unterschiedlich:
    Schlechten Erfahrungen in der Kindheit

    Die Angst, betrogen zu werden, entsteht meist aufgrund von schmerzhaften Erfahrungen in der Vergangenheit. Zwar kann nicht alles auf die Kindheit geschoben werden, allerdings zeigt sich auffällig oft, dass Menschen mit schlechten Erfahrungen im Kindesalter eine gewisse Angst entwickeln, wenn in ihrer Beziehung Unsicherheiten auftreten.


    Zu viel Sicherheit in der Kindheit

    Doch auch Menschen, die sehr überbehütet aufgewachsen sind, können Angst davor haben, betrogen zu werden, da sie in ihrer Kindheit vor jeglichen „Gefahren“ geschützt wurden und dadurch ein Gefühl der Abhängigkeit zu anderen entwickelt haben. Raum für die Entwicklung von Selbstständigkeit fehlt, Betroffene kommen nur schwer mit Herausforderungen im Leben zurecht, besonders wenn sie diese alleine meistern müssen.

    Mangeldes Selbstvertrauen

    Haben Eltern ihren Kindern nicht die Möglichkeit gegeben, ein starkes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl aufzubauen, zeigt sich oft erst nach vielen Jahren und einigen gescheiterten Beziehungen, wie Verlustangst und Eifersucht sowie Selbstwert zusammenhängen.


    Betrug in vorheriger Beziehung

    Auch Erfahrungen im Erwachsenenleben können zur Angst, betrogen zu werden, beitragen. Wer bereits einmal betrogen wurde, wird dies als Erfahrung als Erweiterung seiner Menschenkenntnis abspeichern und kann in weiteren Beziehungen frühzeitig erkennen, wenn sich etwas in die falsche Richtung entwickelt.


    Liebesanspruch

    Die Angst, betrogen zu werden, geht mit einem Gefühl der Eifersucht einher. Dabei handelt es sich um eine völlig normale Emotion, die entsteht, wenn jemand um den Verlust eines vertrauten Menschen fürchtet. Mit diesem Menschen ist ein Liebesanspruch verbunden, ohne den keine Eifersucht entsteht. Wird dieser Anspruch nun vermeintlich oder tatsächlich enttäuscht, zeigt sich eine seelische Verunsicherung oder Verletzung.


    Abhängigkeit vom Partner

    Auch eine emotionale und möglicherweise auch materielle Abhängigkeit vom Partner ist ein Risikofaktor für die Entstehung der Angst, betrogen zu werden. Wer ständig daran denkt wie schlimm es ihm ohne den Partner geht, klammert sich stark und hat bei einem Betrug der Regeln, sofort das Gefühl verlassen werden zu können.

    Anzeichen von zu viel Eifersucht

    Wie äußert sich die übertriebene Angst, betrogen zu werden?

    Aus evolutionärer Sicht hat die sogenannte instinktive Eifersucht eine gewisse Daseinsberechtigung. Sie zeigt sich vor allem bei kleinen Kindern und auch bei einigen Tierarten und fungiert wie ein Warnsignal, wenn es um die Vertretung der eigenen Interessen (z. B. Nahrung) geht.

    Bereits bei unseren steinzeitlichen Vorfahren gab es Eifersucht in Beziehungen. Das Ziel früher war es, die eigenen Gene zu verteilen. Dabei waren beide Geschlechter eifersüchtig. Männer wollten nicht riskieren, die Kinder anderer zu ernähren. Frauen war die Gefahr zu groß, mit ihren Kindern zu verhungern, wenn der Mann sie nicht mehr versorgt.

    Mittlerweile haben sich die Gegebenheiten geändert, Eifersucht ist jedoch nach wie vor eine in sehr vielen Menschen tief verankerte Emotion.

    Die Angst, betrogen zu werden, zeigt sich dabei durch verschiedene Faktoren. Zunächst kann diese Angst bis zu einem gewissen Grad gesunde, aber auch schnell krankhafter Natur sein. 

    Wird die Eifersucht, krankhaft, äußert sie sich durch unterschiedliche Verhaltensweisen:
    Außerdem zeigen sich mitunter folgende Symptome von krankhafter Eifersucht:

    Gesunde oder krankhafte Eifersucht

    Wie viel Eifersucht ist normal? Was ist schädlich?

    In unserer nachfolgenden Tabelle sind die Unterschiede zwischen gesunder (leichter) Eifersucht und krankhafter (Verlustangst-basierter) Eifersucht aufgeführt.

    Gesunde Eifersucht ist eher ein Zeichen von Fürsorge und Zuneigung, während krankhafte Eifersucht auf Unsicherheit, Misstrauen und Kontrollbedürfnis hindeutet.

    Ein gewisses Maß an Eifersucht kann als normal betrachtet werden, doch wenn es das Leben und die Beziehung stark beeinträchtigt, sollte man über die Eifersucht sprechen, sich Tipps einholen oder sogar professionelle Hilfe in Betracht ziehen. 

    Leichte Eifersucht Krankhafte Eifersucht
    Natürliches Maß an Besorgnis Übermäßige und unbegründete Besorgnis
    Zeichen von Fürsorge und Zuneigung Zeichen von Unsicherheit und Misstrauen
    Gelegentliches Unbehagen Ständiges Unbehagen und Kontrollbedürfnis
    Förderung von Offenheit und Kommunikation Verursachung von Konflikten und Distanz
    Flexibel und anpassungsfähig Starr und unnachgiebig
    Bewusstsein von persönlichen Grenzen Überschreitung persönlicher Grenzen
    Akzeptanz von individuellen Unterschieden Unfähigkeit, individuelle Unterschiede zu akzeptieren
    Vertrauen in den Partner Ständiges Misstrauen
    Fähigkeit, dem Partner Raum zu lassen Klammern und Ersticken des Partners
    tipps-eifersucht-hilfe

    Tipps gegen Eifersucht

    Tipps gegen die ständige Angst, betrogen zu werden

    Als wichtigster Tipp gegen die Angst, betrogen zu werden, ist der Aufbau des eigenen Selbstwertgefühls zu nennen. Ziel soll es sein, innerlich so stark zu werden, dass weder ein kleiner Flirt noch ein Aufmerksamkeitsdefizit des Partners zu Sorgen um die Beziehung führt.

    Danach ist es hilfreich, die Ursachen für die Eifersucht zu erkennen und zu verstehen und dann zu lernen, dass für ein glückliches Leben kein Partner oder eine andere Bezugsperson notwendig sind.

    Zwei wichtige Schlüsselwörter in diesem Zusammenhang sind Selbstliebe und Selbstakzeptanz. Zunächst muss man sich selbst verzeihen und annehmen können, bevor man dies bei anderen Menschen anwendet. 

    Außerdem können die folgenden Tipps im Umgang mit der Eiferuscht helfen:
    therapie-eifersucht

    Therapie von Eifersucht

    Behandlung bei krankhafter Eifersucht und ständiger Angst, betrogen zu werden

    Steigt Ihre Angst, betrogen zu werden, immer weiter an und haben Sie das Gefühl, die Eifersucht macht sie beziehungsunfähig, ist therapeutische Hilfe ratsam. Vor allem wenn an dem Verhalten bereits Partnerschaften zerbrochen sind, sollten Sie sich jemandem anvertrauen. 

    Ein erfahrener Beziehungscoach oder sogar ein Therapeut hilft dabei, Bewältigungsmechanismen für den Umgang mit der Angst zu erlernen. Therapeuten und Coaches betrachten die Dinge von außen und völlig unvoreingenommen.

    Gerade nach einem tatsächlichen Betrug durch den Partner sind Zweifel und Ängste gerechtfertigt. In diesem Fall kann auch eine gemeinsame Paarberatung sinnvoll sein. In dieser Beratung wird gemeinsam an der Beziehung und der Aufarbeitung des Betrugs gearbeitet.

    Hilfe finden:

    Verspüren sie aufgrund Ihrer Angst, betrogen zu werden, einen großen Leidensdruck? Dann scheuen Sie sich nicht, die Hilfe eines Therapeuten oder Coaches anzunehmen. Über Ihre Gefühle zu sprechen, zeugt nicht von Schwäche, sondern von innerer Stärke. 

    Selbsthilfe gegen Ängste

    Tipps zur Bewältigung der ständigen Angst

    Manchmal ist der erste Schritt zur Lösung eines Problems, sich Hilfe zu suchen, der schwierigste. Wenn du dich nicht bereit fühlst, einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen, gibt es auch Möglichkeiten, die Problematik selbst anzugehen. Unser Selbsthilfe-Leitfaden gegen Phobien und Ängste kann eine gute Unterstützung auf diesem Weg sein.

    Nach dem Kauf ist der Download sofort verfügbar, und du kannst mit deiner Selbsthilfe starten, wann immer du bereit bist. Es gibt keine versteckten Kosten, und es handelt sich um eine einmalige Zahlung.

    Du kannst die Anleitung digital auf deinem Gerät lesen oder, wenn du es bevorzugst, ausdrucken. Jeder Mensch ist einzigartig und so auch die Wege zur Lösung seiner Probleme. Unsere Anleitung kann ein wertvoller Begleiter auf deinem ganz persönlichen Weg sein.

    Vergiss nicht: Die Angst betrogen zu werden ist weit verbreitet und du bist nicht allein. Unsere Anleitung kann dabei helfen, diesen Ängsten besser zu begegnen und sie zu bewältigen. Der erste Schritt kann der schwerste sein, aber er ist auch der wichtigste auf dem Weg zu mehr Wohlbefinden und Lebensqualität.

    FAQ über Eifersucht

    Fragen und Antworten über krankhafte Eifersucht

    Wer ständig Angst hat, betrogen zu werden, ist in der Regel auch stark eifersüchtig. Damit gehen verschiedene Emotionen einher. Am häufigsten ist eine Verlustangst, die keinen realen Hintergrund hat. 

    Die Angst, betrogen zu werden, entsteht häufig aufgrund von schmerzhaften Erfahrungen in der Vergangenheit. Das eigene Bauchgefühl sagt dann, dass Betroffene auf alle möglichen Anzeichen von Untreue achten müssen, um sich vor den Folgen zu schützen.

    Die Gründe für Fremdgehen sind sehr verschieden. Oft ist es ein Zusammenspiel aus vielen Faktoren wie Unzufriedenheit, Streit und fehlende Gemeinsamkeiten (z. B. Hobbys, Freunde, unterschiedliche Zukunftsvisionen). Auch in offene Beziehungen, wo ein fremder Sexpartner kein Betrug darstellt, kann fremdgegangen werden, denn Regeln und Absprachen können ebenfalls gebrochen und somit „betrogen“ werden. 

    Die Angst, betrogen zu werden, kann auf frühere Erfahrungen mit Untreue, mangelndes Selbstwertgefühl, Verlustängste oder Vertrauensprobleme zurückzuführen sein.

    Die Angst, betrogen zu werden, kann sich in übertriebener Eifersucht, Misstrauen, ständiger Kontrolle und Klammern äußern.

    Diese Angst kann zu Konflikten, emotionaler Distanz und im schlimmsten Fall zum Scheitern der Beziehung führen.

    Ein gewisses Maß an Eifersucht kann in einer Beziehung normal sein. Problematisch wird es, wenn die Eifersucht übermäßig und unbegründet ist.

    Offene Kommunikation, Vertrauensaufbau und Arbeit an Selbstwertgefühl und Unsicherheiten können dabei helfen, die Angst zu überwinden. Auch Tipps wie in diesem Artikel genannt, können dabei helfen. Wenn alle das nicht hilft können auch Beziehungscoaches und Therapeuten helfen. 

    Übersicht:
      Add a header to begin generating the table of contents

      Beitrag gefallen? Jetzt teilen:

      Facebook
      Twitter
      LinkedIn
      WhatsApp
      Telegram
      Email
      angst-betrogen-zu-werden-eifersucht
      Für volle Größe anklicken

      Quellen:

      1. 10 No Nonsense Ways To Get Over Your Fear Of Being Cheated On – aconsciousrethink.com
      2. How to Not Worry or Overthink About Being Cheated On? – socialanxietycounseling.com

      Autoren, Überprüfung und Gestaltung:

      Autorin: Julia Dernbach

      Medizinische Überprüfung: Thomas Hofmann

      Einarbeitung und Gestaltung: Matthias Wiesmeier

      Nach oben scrollen