Was ist Zavamed?

Die Welt wird zunehmend digitaler. Verbraucher können inzwischen bei Online-Apotheken ihre Medikamente bestellen und sich sogar online von Ärzten behandeln lassen. Zavamed (ZAVA) ist eine solche virtuelle Praxis. Dort ist es möglich, eine medizinische Behandlung per Mausklick anzufordern, eine Videosprechstunde zu nutzen oder sich ein rezeptpflichtiges Medikament zu bestellen.

Doch was genau ist Zavamed und ist es überhaupt seriös? Was sagen die Erfahrungsberichte über ZAVA? Wir klären im Artikel auf.

Beitrag-Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Zava, Zavamed, Dr. Ed?

    Was genau ist Zavamed?

    Zavamed (kurz: ZAVA, früher DrEd) ist eine virtuelle Arztpraxis mit Sitz in England und deutscher Niederlassung in Hamburg. Über die Website oder App des Anbieters haben Patienten die Möglichkeit, eine digitale Sprechstunde mit einem zugelassenen Arzt zu vereinbaren und sich in Medizinfragen beraten zu lassen.

    Für eine direkte Behandlung müssen Patienten zunächst einen Online-Fragebogen ausfüllen und die von ihnen gewünschte Medikation wählen.

    Hierfür ist die Registrierung mit einem Patientenkonto erforderlich. Bei Bedarf stellt der jeweilige Arzt auch eine Krankschreibung oder ein Rezept aus.

    Fragen & Antworten über ZAVA:

    Bei Zavamed werden zu bestimmten Gesundheitsproblemen Sprechstunden angeboten. Dabei handelt es sich nur um Behandlungen, die sich auch für eine telemedizinische Anwendung und Diagnose eignen. Hierzu gehören beispielsweise Probleme wie Erektionsstörungen, Haarausfall, Blasenentzündung, Verhütung (auch Pille danach), Akne, Herpes, Migräne, Sodbrennen, Bluthochdruck, Asthma, Diabetes mellitus Typ 2, Chlamydien, Feigwarzen, Reise-Durchfall oder Malaria-Prophylaxe. Auch Foto-Diagnostik bei Hauterkrankungen und Videosprechstunde via App sind möglich.

    Zavamed erhebt für jede Behandlung eine Behandlungsgebühr, die die medizinische Auswertung des Fragebogens sowie die Rezeptausstellung durch einen Arzt abdeckt. Je nach angeforderter Behandlung beträgt die Gebühr zwischen 9 Euro und 29 Euro. Für Test-Sets werden je nach Umfang zwischen 29 Euro und 89 Euro berechnet. Zur Behandlungsgebühr können je nach Medikament noch weitere Gebühren hinzukommen.

    Die Ärzte von Zavamed antworten in der Zeit von 9 Uhr bis 18 Uhr in der Regel innerhalb von wenigen Stunden, spätestens aber am nächsten Werktag. Bei Anfragen am Wochenende sowie an Feiertagen erfolgt eine Antwort am nächsten Werktag.

    Die Geschichte von Zavamed

    Im Jahr 2010 wurde die Online-Arztpraxis vom Hamburger Juristen David Meinertz (CEO) und Amit Khutti in London gegründet. Die damals noch unter dem Namen DrEd bekannte Praxis eröffnete im Jahr 2011 und ist seit 2014 auch profitabel.

    Anfang 2019 wurde aus DrEd in Deutschland Zava. Registriert ist die Online-Arztpraxis bei der Care Quality Commission (CQC), sie richtet sich nach den Vorgaben sowie Empfehlungen deutscher wissenschaftlicher Fachgesellschaften.

    Eigenen Angaben zufolge versucht Zava, medizinische Beratungen und Leistungen für die Patienten einfacher verfügbar zu machen. Dafür nutzt es die vorhandenen technischen Möglichkeiten, wodurch die Konsultation eines Arztes orts- und zeitunabhängig über das Internet erfolgen kann.

    Entsprechend einer EU-Richtlinie ist es Patienten freigestellt, sich innerhalb des gesamten EU-Gebiets einen Arzt zu wählen. Patienten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden dabei von deutschen Ärzten behandelt.

    Zahlen, Daten und Fakten zu Zavamed

    Zavamed selbst berichtet von mehr als 6 Millionen durchgeführten Behandlungen europaweit. Seit Februar 2020 ist es möglich, dass Rezepte an eine Vor-Ort-Apotheke gesendet werden.

    Patienten können also die Rezepte aus der Online-Sprechstunde in eine von etwa 5000 Apotheken in Deutschland übermitteln lassen, das Medikament dort abholen oder es nach Hause geliefert bekommen.

    Im Jahr 2020 wurde außerdem die Zava-App herausgebracht, in der Patienten direkt per Telefon oder Video mit einem Arzt Kontakt aufnehmen können. Auch Krankschreibungen und Rezepte lassen sich über die App versenden.

    was-bietet-zavamed-zava-dred

    Was bietet ZAVA?

    Nutzen von Zavamed
    Den Nutzern stehen dabei unterschiedliche Behandlungsformen zur Auswahl:

    Zavamed bietet seinen Nutzern eine ärztliche Behandlung ohne lange Wartezeiten. Alle Ärzte verfügen über langjährige Berufserfahrung und beraten die Patienten entsprechend den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. 

    videosprechstunden

    Videosprechstunde in der ZAVA App

    Mit der ZAVA App wird der Arztbesuch digital. Zavamed-Nutzer können ganz bequem von zu Hause mit den Partnerärzten per Video sprechen. Die Videosprechstunde ist der einfachste Weg zu Diagnose, Rezept oder Krankschreibung – ganz ähnlich wie beim Hausarzt.

    Dabei bieten die Partnerärzte an sieben Tage in der Woche Termine auch zu Zeiten an, in denen die Arztpraxen vor Ort geschlossen haben. Auch am Wochenende.

    Krankenversicherungen erstatten die Online-Konsultation. Gesetzlich Versicherte können die App als Selbstzahler nutzen.

    medikamente-online-rezept

    Online-Rezept und Medikamente

    Bei ZAVA können sich Nutzer von einem zugelassenen Arzt ein Rezept ausstellen lassen. Somit ist es möglich Rezept & Medikament bequem über das Internet zu erhalten, ohne den Arzt persönlich besuchen zu müssen. Dies ist besonders für Patienten mit einer Arztphobie interessant. 

    Das sogenannte E-Rezept ist in Deutschland allerdings derzeit nur als Privatrezept erhältlich, Kassenpatienten müssen die Kosten dafür daher selbst tragen.

    Patienten erhalten sowohl ein Erst- als auch ein Folgerezept sowie das passende Medikament unkompliziert über den medizinischen Fragebogen. 

    Ja. Sämtliche über ZAVA ausgegebenen Rezepte werden von deutschsprachigen Ärzten ausgestellt, welche bei der irischen Ärztekammer (Medical Council of the Republic of Ireland) registriert sind. Die Rezepte sind somit gemäß EU-Patientenmobilitätsrichtlinie EU-weit anerkannt.

    In Deutschland ist die Verschreibung von Online-Rezepten erlaubt. Ein solches Rezept kann ohne Probleme in jeder deutschen Apotheke eingelöst werden.

    Auf dem 121. Deutschen Ärztetag in Erfurt wurde im Mai 2018 eine Lockerung des Fernbehandlungsverbotes beschlossen. Demnach ist seither die Beratung sowie Diagnose gestattet, sofern dies „ärztlich vertretbar ist und die erforderliche ärztliche Sorgfalt insbesondere durch Art und Weise der Befunderhebung, Beratung, Behandlung sowie Dokumentation gewahrt wird“.

    Aus diesem Grund ist eine Online-Behandlung bei schwerwiegenden Erkrankungen sowie bei Vorerkrankungen bislang nicht möglich.

    Der Ablauf ist einfach und verständlich erklärt:

    Zuerst wird die gewünschte Behandlung gewählt und dann auf „Rezept anfordern“ geklickt. Im Anschluss ist es erforderlich, einen kurzen medizinischen Fragebogen zu beantworten.

    Bei Hautproblemen können Patienten ein Foto hochladen. Danach wird das bevorzugte Medikament angegeben. Der Patient kann hierbei selbst Hersteller, Menge & in manchen Fällen auch die Dosierung bestimmen. 

    Nun ist eine Anmeldung mit den Zugangsdaten oder die Erstellung eines Patientenkontos erforderlich.

    Im letzten Schritt wird dann die gewünschte Liefer-/ Abholoption ausgewählt und die für die Behandlung und das Medikament anfallende Gebühr bezahlt.

    Die erfahrenen Ärzte von Zavamed ermitteln im Rahmen der ärztlichen Diagnose anhand aller gemachten Angaben, ob das vom Nutzer gewählte Medikament auch geeignet ist.

    Sofern es medizinisch sinnvoll ist, erfolgt die Ausstellung des Online-Rezepts.

    Spricht hingegen etwas gegen die telemedizinische Behandlung, verweist der Arzt an einen Kollegen vor Ort. Alle bereits gezahlten Gebühren werden dann innerhalb von fünf bis acht Tagen über die gewählte Zahlungsmethode zurückerstattet.

    Je nach Wunsch des Nutzers wird das Rezept entweder an eine Versandapotheke oder an eine Apotheke vor Ort übermittelt. Im Anschluss erfolgt der Versand oder die Abholung.

    Online-Krankschreibung bei Zavamed

    Bei Zavamed können sich Nutzer ganz bequem von zu Hause aus eine Krankschreibung ausstellen lassen. Diese erfolgt via Telefon- oder Video-Sprechstunde mit dem behandelnden Arzt.

    Wie in einer Praxis vor Ort erfolgt die Krankschreibung aber nur im Ermessen des Arztes. Die Krankschreibung ist eine Selbstzahler-Leistung und wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

    aerztlicher-Bereitschaftsdienst

    Zavamed: Ärztlicher Bereitschaftsdienst für zu Hause

    Der führende medizinische Hausbesuchs-Anbieter Medlanes gehört seit Januar 2021 zu ZAVA. Zu jeder Tages- und Nachtzeit besteht die Möglichkeit, über die Website von Medlanes ärztliche Hausbesuche zu buchen. Das gilt auch für Wochenenden und Feiertage.

    Der privatärztliche Bereitschaftsdienst arbeitet dabei in Kooperation mit etwa 200 Ärzten in 20 deutschen Großstädten.

    Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für den Hausarztbesuch, gesetzlich Versicherte nutzen den Service als Selbstzahler.

    Auf der Website von Medlanes können Nutzer direkt einen Termin buchen oder weitere Informationen erhalten.

    Erfahrungen mit Zavamed

    Mehr als 8.000 Kunden haben ZAVA bereits auf Trustpilot bewertet.

    Der Anbieter kann mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,7 Sternen punkten. Besonders heben die Kunden den unkomplizierten und schnellen Ablauf bei der Bestellung von Rezepten hervor. Auch in Sachen Zuverlässigkeit zeigt sich eine große Zufriedenheit.

    Zwar entstehen mehr Kosten als beim klassischen Hausarztbesuch, der zeitliche Mehraufwand fällt jedoch weg. Außerdem werden die behandelnden Ärzte als kompetent und freundlich beschrieben. Kunden sehen in dem Service also mehr Vorteile als Nachteile

    ZAVA bietet sich als Service vor allem auch dann an, wenn ein Folgerezept benötigt wird. Denn hier ist die Abwicklung noch schneller, da die wichtigsten Angaben bereits im Patientenkonto hinterlegt sind. Wer eine Krankschreibung bei einem Infekt benötigt, umgeht mit Hilfe der Online-Beratung das Wartezimmer und minimiert damit das eigene Risiko, sich mit anderen Erkrankungen anzustecken. 

    Ist ZAVA seriös und legal?

    Die Online-Praxis ist entsprechend einer EU-Richtlinie befugt, Online-Behandlungen durchzuführen und Online-Rezepte auszustellen. Deutsche Patienten dürfen sich ohne weiteres einer Behandlung im EU-Ausland unterziehen. Dies ist im Sozialgesetzbuch geregelt. Daher ist die Online-Behandlung über Zavamed auch absolut legal.

    Verschiedene Gütesiegel bescheinigen der Online-Arztpraxis nicht nur Legalität, sondern auch Qualität und Datensicherheit. Das grüne EU-Sicherheitslogo weist zertifizierte Internet-Arzneimittelhändler aus und trägt so zum Schutz der Patienten vor gesundheitsschädlichen sowie nicht zugelassenen Medikamenten bei. Weiterhin ist das Gütesiegel der „Care Quality Commision“ (englisch Aufsichtsbehörde für Arztpraxen) zu finden.

    Online Ärzte bei einer Arztphobie

    Wer aus Gründen einer Arztphobie (Angst vor Ärzten) oder aus zeitlichen Gründen den örtlichen Arztbesuch meiden möchte, kann sich an Online Arztpraxen wie Zavamed wenden.

    Dies sollte allerdings nicht als langfristiger Ersatz für den Arztbesuch angesehen werden, sondern als Notfalllösung dienen.

    Unserer Meinung nach, ist es besser, mit einem Arzt über das Internet, anstatt mit gar keinen Arzt zu sprechen und die Probleme aufzuschieben. 

    Vorteile von ZAVA:
    Hervorragende Bewertungen durch Patienten

    Mehr als 7.000 positive Bewertungen und Patientenberichte auf der Plattform Trustpilot sprechen für sich.

    Direkter Kontakt mit kompetenten Ärzten

    Bei Zavamed können Patienten auf erfahrene und kompetente Ärzte vertrauen.

    Diskrete Beratung und Behandlung

    Via Fragebogen, App und Foto-Diagnose können Patienten an 365 Tagen im Jahr von jedem Ort aus eine diskrete Beratung und Behandlung in Anspruch nehmen.

    Schneller Erhalt der Medikamente

    Innerhalb von etwa drei Stunden ist das Medikament in einer Apotheke vor Ort abholbereit oder wird per Post in ein bis drei Werktagen nach Hause geliefert.

    Beitrag teilen:
    Weitere Beiträge:
    Auslöser von Bindungsangst

    Was sind häufige Auslöser von Bindungsangst? Martin Schirmer hat Psychologie studiert und ist Beziehungsberater. Bindung ist sein Thema: Martin betreibt die Queere Plattform Schwule-Beziehung.de, gibt

    Beitrag lesen »
    Was ist Selfapy?

    Was ist Selfapy? Die Selbsthilfe-App Selfapy soll mit einem Online-Kurs bei Depression als  Überbrückungshilfe dienen. Auf Selfapy kann Menschen mit psychischen Erkrankungen online geholfen werden.

    Beitrag lesen »
    Was ist Zavamed?

    Was ist Zavamed? Die Welt wird zunehmend digitaler. Verbraucher können inzwischen bei Online-Apotheken ihre Medikamente bestellen und sich sogar online von Ärzten behandeln lassen. Zavamed

    Beitrag lesen »
    Scroll to Top