Erfahrungen mit EpiPen

Adrenalin Stift EpiPen Erfahrungsberichte zusammengefasst

Beim EpiPen Autoinjektor handelt es sich um ein Notfallmedikament in Form einer mit Adrenalin gefüllten Spritze. Adrenalin (Epinephrin) ist ein Hormon, welches zur Verengung der Blutgefäße führt und so die Atemwege erweitert. Der EpiPen kommt daher zur vorübergehenden Linderung der Symptome einer schweren allergischen Reaktion zum Einsatz.

Wir haben uns mit den Erfahrungsberichten von Anwendern auf dem Portal WebMD etwas genauer beschäftigt, eine Analyse erstellt, zusammengefasst und neutral ausgewertet. Am Ende des Artikels erklären wir außerdem, welche Möglichkeiten es gibt, EpiPen zu kaufen.

Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Häufige Fragen:

    Der EpiPen Autoinjektor ist eine Spritze, die Adrenalin (Epinephrin) enthält. Es handelt sich um ein Notfallmedikament, welches vorübergehend gegen die Symptome einer akuten und schweren allergischen Reaktion hilft. Er gehört für Allergiker zum Notfallset, welches von Ärzten verschrieben werden kann.

    Der EpiPen enthält eine Injektionslösung zur Verabreichung einer einmaligen Dosis Adrenalin (Epinephrin) mittels Spritze ins Bein und kommt bei einer schweren allergischen Reaktion (anaphylaktischer Schock) zur Anwendung. Die Beschwerden gehen zwar zunächst zurück, eine weitere Behandlung durch einen Notarzt ist aber erforderlich.

    epipen-adrenalin-stift

    Vorteile und Nachteile

    Was sind die Vorteile und Nachteile vom EpiPen
    Vorteile:
    Nachteile:

    Der EpiPen Autoinjektor gehört zu den Notfallmedikamenten für Allergiker. Das in der Spritze enthaltene Adrenalin sorgt dafür, dass die Auswirkungen einer starken allergischen Reaktion (z. B. Atemnot, Engegefühl in der Brust, schwere Hautausschläge, Magen-Darm-Probleme, Schwellung der Zunge, Schluckprobleme, Herzprobleme, Ohnmacht) nach der Verabreichung zurückgehen.

    Besonders positiv bewerten Anwender die schnelle Wirkung des EpiPens und die einfache Verabreichung, die im Notfall auch durch die Kleidung möglich ist.

    Über Nebenwirkungen berichten die wenigsten Anwender, da der EpiPen die Symptome der allergischen Reaktion lindert. Möglicherweise könnte aber die einmalige Verwendbarkeit durchaus ein Nachteil sein, da nach jeder Verwendung zunächst ein neues Rezept ausgestellt werden muss. Empfehlenswert ist es, immer zwei Fertigpens bei sich zu tragen. Zu bedenken gilt auch, dass der EpiPen eine nachfolgende Behandlung durch einen Notarzt nicht ersetzt.

    Größter Vorteil: Schnelle Wirkung.

    Die Wirkung des gespritzten Adrenalins tritt innerhalb von fünf bis zehn Minuten ein.

    Größter Nachteil: Nur einmalig verwendbar.

    Der EpiPen kann nur einmal genutzt werden. Nach Gebrauch ist ein neues Rezept erforderlich.

    EpiPen Steckbrief:

    Handelsname: EpiPen
    Wirkstoff: Adrenalin (Epinephrin)
    Hersteller: Kohlpharma GmbH
    Anwendungsgebiet: Notfallmedikament zur Behandlung einer schweren allergischen Reaktion
    Einnahme: Injektionslösung zum Spritzen in einem Fertigpen
    Dosis: Der EpiPen enthält 0,3 Milligramm Adrenalin (Epinephrin) und ist für den einmaligen Gebrauch bei Erwachsenen oder Kindern ab einem Körpergewicht von 66 Kilogramm geeignet (für jüngere Kinder gibt es den EpiPen mit angepasster Dosis)
    Halbwertszeit: Mittlere Halbwertzeit beträgt etwa 3 bis maximal 10 Minuten
    Schwangerschaft & Stillzeit: Eine Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit ist problemlos möglich.
    Abgabe: Verschreibungspflichtig

    EpiPen Erfahrungsberichte

    Zusammenfassung der Erfahrungsberichte über EpiPen

    Wir haben uns mit den Erfahrungsberichten zu EpiPen auf dem Portal webmd.com etwas genauer beschäftigt. Es ist natürlich schwierig, ein einheitliches Bild zu zeichnen, da die Erfahrungsberichte auf die individuellen Situationen der einzelnen Anwender zurückgehen und die Schilderungen somit breit gefächert sind.

    Nachfolgend schauen wir uns EpiPen sowie die dazugehörigen Berichte hinsichtlich Wirksamkeit, Verträglichkeit, Anwendung, Preis/Leistung und Empfehlung näher an.

    Wirksamkeit:
    92%
    Verträglichkeit:
    84%
    Anwendung:
    85%
    Preis/Leistung:
    84%
    Empfehlung:
    78%

    Wirksamkeit

    Wie stark wirkt EpiPen?
    Wirksamkeit:
    92%

    Geht es um die Wirksamkeit von EpiPen, vergeben die Nutzer mit 92 Prozent eine für ein Medikament sehr gute Wertung. Der tatsächliche Effekt hängt in der Realität natürlich von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend ist dabei unter anderem vermutlich auch die Stärke der allergischen Reaktion. Zeigt sich durch die Anwendung des EpiPen keine Besserung, kann ein zweiter EpiPen zum Einsatz kommen. Es empfiehlt sich also, für den Fall der Fälle immer zwei Fertigpens mit sich zu tragen.

    „Ich habe in meinen 15 Lebensjahren zweimal einen EpiPen benutzt. Einmal als ich 7 Jahre alt war, weil ich auf die Eier in extra cremiger Eiscreme reagierte und einmal vor ein paar Monaten als ich auf Erdnussöl in Eiscreme reagierte. Beide Male brach bei mir Nesselsucht aus, ich übergab mich und hatte Atembeschwerden, keuchte ziemlich. Der EpiPen hat mir das Leben gerettet und dafür bin ich dankbar.

    „Ich bin seit meiner Kindheit gegen Erdnüsse allergisch. Mein erster schwerer Fall von Anaphylaxie war, als ich 12 Jahre alt war und ein Gericht mit Erdnüssen gegessen hatte. Ohne den EpiPen wäre ich nicht älter als 12 Jahre geworden.

    Verträglichkeit

    Wie gut wird EpiPen vertragen?
    Verträglichkeit:
    84%

    Mit 84 Prozent fällt die Wertung zur Verträglichkeit von EpiPen durchaus gut aus, bei den meisten Anwendern scheint der EpiPen keine Nebenwirkungen zu verursachen.

    Mit Blick auf die Symptome einer schweren allergischen Reaktion dürften bestimmte Nebenwirkungen aber auch kein Problem sein. Unerwünschte Wirkungen sind dabei aber nicht auf den EpiPen an sich bezogen, sondern vielmehr auf das darin enthaltene Adrenalin.

    Zu den möglichen Nebenwirkungen, die bei der Anwendung des EpiPen infrage kommen, gehören unter anderem Herzprobleme (z. B. Schmerzen in der Brust, Herzklopfen), zitternde Hände, Kopfschmerzen sowie Schwindel.

    Generell gibt es keine Kontraindikationen, wenn es um eine allergische Notfallbehandlung geht. Jedoch sollten Patienten mit bestehenden Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzproblemen, Diabetes mellitus, Schilddrüsenüberfunktion, hohen Kalziumwerten und niedrigen Kaliumwerten, bei Tumoren der Nebenniere, bei Nierenerkrankungen, bei erhöhtem Augeninnendruck oder auch mit Parkinsonscher Krankheit vorab mit ihrem Arzt sprechen.

    „Ich hatte häufig Fälle von Anaphylaxie und obwohl es keinen Spaß macht, hilft der EpiPen. Er wirkt innerhalb weniger Sekunden, aber nicht lange. Es ist also notwendig, die Notaufnahme so schnell wie möglich aufzusuchen. Durch die Verabreichung des Adrenalins kann es zu Herzrasen, Nervosität und Panik kommen. Jedoch ist das sicher besser, als ein allergischer Schock.“

    „Ich habe den EpiPen erst gestern genutzt und hatte als Nebenwirkung Zittern. Es fühlt sich wirklich schlimm an, der ganze Körper zittert in schnellen kleinen Bewegungen – von den Schultern über die Hände bis zu den Füßen. Es ist aber immer noch erträglicher als ein allergischer Schock."

    Anwendung

    Wie wird EpiPen eingenommen?
    Anwendung:
    85%

    Die 85 Prozent fällt die Bewertung zur Anwendung des EpiPen sehr gut aus. Die Anwendung ist auch tatsächlich besonders einfach.

    Im Falle eines anaphylaktischen Schocks muss zunächst die Schutzkappe entfernt werden. Danach wird das schwarze Ende des EpiPens senkrecht auf die Seite des Oberschenkels gestellt und der Stift so fest gegen das Bein gedrückt, bis die Nadel ins Bein schießt. Für 10 Sekunden muss der EpiPen nun gegen das Bein gepresst werden. Im Anschluss wird der EpiPen entfernt und der injizierte Bereich für etwa 10 Sekunden massiert.

    Preis/Leistung

    Pro und Contra über Preis und Leistung von EpiPen
    Preis/Leistung:
    84%

    Die Bewertung der Anwender von 84 Prozent zeigt, dass die meisten Anwender mit dem Preis/Leistungs-Verhältnis von EpiPen zufrieden ist.

    Empfehlung

    Wie sieht die Empfehlung von EpiPen aus?
    Empfehlung:
    78%

    Mit 78 Prozent können weit mehr als zwei Drittel der Anwender den EpiPen empfehlen. Ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis. Entscheidend dabei ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die schnelle Wirkung bei Auftreten eines anaphylaktischen Schocks.

    EpiPen Alternativen

    Welche Alternativen gibt es zu Dihydrocodein?

    Es gibt am Markt einige alternative Mittel zum EpiPen. Da Adrenalin grundsätzlich rezeptpflichtig ist, sind entsprechende Pens ebenfalls nur gegen die Vorlage einer ärztlichen Bestätigung erhältlich. Eine rezeptfreie Alternative zu Adrenalin selbst gibt es nicht. Es existieren aber verschiedene rezeptfreie Präparate, welche bestimmte Symptome bei allergischen Reaktionen zumindest etwas abschwächen können.

    Rezpeptpflichtige Alternativen sind:
    Rezeptfreie Alternativen:

    EpiPen kaufen

    Wie und wo kann man EpiPen kaufen?
    Rezeptpflicht

    EpiPen ist nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich.

    EpiPen ist nur gegen ärztliches Rezept in der Apotheke erhältlich. Wenn ein gültiges Rezept vorliegt, kann man also in jeder örtlichen Apotheke einen EpiPen kaufen.

    Auch in Online-Apotheken kann der EpiPen nach Vorlage eines gültigen Rezepts erworben werden. Somit lassen sich die Preise der einzelnen Apotheken vergleichen. 

    Vorteile:
    Nachteile:

    EpiPen mit Online Rezept

    EpiPen über das Internet kaufen

    Via Online-Diagnose ist es mittlerweile möglich, ein Rezept für den EpiPen im Rahmen einer Online-Sprechstunde zu erhalten.

    Der Patient füllte dabei zunächst einen Fragebogen aus, der anschließend von einem zugelassenen Arzt analysiert wird. Ist der Mediziner mit den Angaben zufrieden, stellt er ein Rezept für den EpiPen aus.

    Dieses wird dann an eine Online-Apotheke geschickt, von wo aus der Expressversand des gewünschten Medikaments erfolgt. 

    Der gesamte Vorgang ist nicht sonderlich kompliziert und kann am Handy, am Laptop, am Tablet oder am Computer durchgeführt werden.

    Vorteile:
    Nachteile:

    Nein. Grundsätzlich ist für EpiPen die Konsultation eines Arztes erforderlich. Dies gilt auch im Fall von Online-Rezepten. Bei dieser immer beliebteren Variante muss vor der Verschreibung ebenfalls eine ärztliche Konsultation erfolgen.

    Online Arztpraxen besuchen:

    Wer aus persönlichen Gründen keinen Arzt vor Ort aufsuchen möchte, kann in einer Online Arztpraxis wie Doktoronline eine Behandlung anfordern und ein Rezept für den EpiPen erhalten.

    Hierzu muss nur ein Fragebogen ausgefüllt werden, damit der Arzt das Rezept ausstellen kann. Die Bescheinigung wird anschließend an eine Online-Apotheke weitergeleitet, welche das benötigte Medikament üblicherweise umgehend per Expressversand auf den Weg schickt.

    Übersicht:
      Add a header to begin generating the table of contents

      Beitrag gefallen? Jetzt teilen:

      Facebook
      Twitter
      LinkedIn
      WhatsApp
      Telegram
      Email
      Für volle Größe anklicken

      Quellen:

      1. User Reviews for EpiPen Injection – webmd.com

      Inhalt wurde verfasst von: Julia Dernbach – Medizinisch überprüft von: Thomas Hofmann

      Scroll to Top